Zurück zu Bolivien Reisen

Bolivien Uyuni Salzsee | Eine faszinierende weisse Welt

Uyuni Salzsee

So oder so ähnlich stellt man sich die Landschaft auf dem Mars vor. Der Uyuni Salzsee in Bolivien ist eigentlich eine lebensbedrohende Region. Eine unendliche Weite, ein weisses Nichts, das im Altiplano von Horizont zu Horizont reicht. Und doch ist diese kristalline Welt mit ihrer Ausdehnung von 10.000 Quadratkilometern faszinierend. Dies ist die grösste Salzebene auf dem Globus auf einer Höhe von etwa  3.600 Metern über dem Meeresspiegel. Der Salar de Uyuni leistet sich sogar den Luxus einer Insel, denn inmitten dieser ungewöhnlichen Weite erhebt sich die Isla del Pescado, wo kaum etwas wächst und wo lediglich anspruchslose Kakteen gedeihen.

Ja, bitte offerien Sie mir eine Bolivien Reise mit Halt beim Uyuni Salzsee:

Ihre Ferienwünsche

Vorname *

E-Mail *

Senden Sie mir in regelmässigen Abständen den travel worldwide Newsletter mit besonders attraktiven Reise-Angeboten. (Kann jederzeit wieder abbestellt werden.)

Name *

Telefonnummer *

Der Sonnenaufgang am See gleicht einem furiosen Szenarium

Uyuni Salzsee Reise Schweiz buchen

Wer den Sonnenaufgang am Salar de Uyuni gesehen hat, der wird dies womöglich als den Höhepunkt seiner Bolivien Rundreise in dieser südamerikanischen Region verbuchen. Denn wenn die Nacht dem Tag weicht verändert sich das Bild der Landschaft von Minute zu Minute. Mal erscheint der Horizont, als sei hier ein Maler mit einer lila Farbe tätig geworden. Dann wieder leuchtet der salzige See in einem fast himmlischen Rot. Und jene Touristen, die sich sehr früh auf den Weg zu diesem furiosen Szenarium gemacht haben, sollten sich warm einpacken, denn in den Nächten fällt in dieser Höhe das Thermometer schon mal auf minus 25 Grad Celsius.

Der eigentliche Schatz liegt unter der Erde: Das Lithium

Mietauto Uyuni Salzsee buchen

Der Salzsee im Südwesten Boliviens ist 135 Kilometer lang und 160 Kilometer breit. 25'000 Tonnen Salz werden Jahr für Jahr aus dem verkrusteten Uyuni gewonnen. Und zwar in mühsamer Handarbeit - fast immer mit einer Hacke. Doch der eigentliche Schatz dieser Region liegt unter dem Salz. Es ist das Leichtmetall Lithium, das man für Batterien oder Handys benötigt. 5,4 Millionen Tonnen sollen hier lagern, aber der Abbau wird Bolivien vermutlich an den Rand der wirtschaftlichen Möglichkeiten bringen. Internationale Grosskonzerne sollen das Problem lösen, obwohl der Grossteil des Geldes im Lande bleiben soll, denn Rohstoffe stehen unter der Kontrolle des Staates.

An der Laguna Colorada verliert der Salzsee seine Eintönigkeit

Uyuni Salzsee Abbau Lithium

Die grandiose Eintönigkeit des Salar de Uyuni wird von den meisten Urlaubern im Rahmen einer Rundreise angesteuert. Der Lohn dieser Visite sind unvergessliche Erinnerungen und Fotos von einer bizarren Natur. Etwas anders sind die Eindrücke, die die Laguna Colorada und die Isla Incahuasi vermitteln. Hier verliert sich das Weiss des Sees und es verändert sich die Farbe in ein blutiges Rot. Es sind Algen, die diesen Prozess bewirken und sie ziehen Flamingos an, die sich hier auf der Suche nach Plankton befinden. Vulkane bilden die Kulisse, und der See dient zuweilen sogar dem bolivianischen Staats-Symphonie-Orchester als Bühne. Für die Einwohner des Landes ist aber der See vor allem eines - ein Touristen-Magnet.