Peru Reisen | Machu Picchu, Titikakasee und Amazonas Gebiet

Peru Reisen sind bekannt für die indigene Hochkultur der sagenumwobenen Inkas, die bis heute tiefe Spuren in dem Land hinterlassen haben. Zu nennen sind hier vor allem die Ruinen von Machu Picchu, deren Besuch im Rahmen der Peru Ferien ein unbeschreibliches Erlebnis ist, das auf gar keinen Fall fehlen darf. Peru ist auch für den Titikakasee des Altiplani, der mit einer Fläche von über 8’200 km2 der grösste Süsswassersee des südamerikanischen Kontinents darstellt, bekannt. Ein Teil des Sees gehört übrigens zu Bolivien. Auf einer Peru Reise kann auch der Amazonas Regenwald erkundet werden. Für begeisterte Wanderer gibt es Pfade zu entdecken, die bereits von den Inkas als Handelsrouten genutzt wurden und nicht nur im Hinblick auf die unvergleichlich schöne Landschaft viel zu bieten haben. Lassen Sie sich von unseren erfahrenen Reisespezialisten eine Peru Reise nach Ihren ganz persönlichen Wünschen zusammenstellen!

Starten Sie Ihre Peru Reise in der Hauptstadt Lima

Lima, die Hauptstadt Perus begeistert Touristen mit zahlreichen kolonialen Bauten und pittoresken Kirchen. Eine stets gern besuchte Sehenswürdigkeit ist ausserdem der Circuito Mágico del Agua, ein kreisförmiger Rundgang zwischen Wasserfontänen samt Lasershow, Musik und Videoeffekten. Ein Erlebnis der besonderen Art. Gleich nebenan befindet sich das neue Fussballstadion Estadio Nacional del Peru, in dem die Nationalmannschaft des Landes sowie der lokale Verein San Martin de Porres, ihre Spiele bestreiten. Lima ist mit seinem internationalen Airport beliebter Ausgangspunkt für Peru Rundreisen.

Fast alle Peru Reisen folgen den Spuren der Inkas nach Machu Picchu

Cuzco wird per Auto über Abancay erreicht, die Reise erfolgt durch eine Landschaft mit riesigen Bergen und Schluchten, vorbei an kleinen Dörfern, sodass sogar der Weg in die ehemalige Inka-Hauptstadt ein echtes Highlight im Rahmen einer Peru Reise darstellt. In Cuzco können Touristen die kulturellen und architektonischen Besonderheiten der Inkas kennenlernen. Ebenfalls einen Besuch wert, sind die Ruinen von Sacsayhuaman, die ganz in der Nähe Cuzcos gelegen sind und im Rahmen der Peru Reise keinesfalls ausgelassen werden sollten. Besonders empfehlenswert und für viele Besucher der Hauptgrund für eine Reise durch Peru, sind die Ruinen von Machu Picchu. Die Lage der ehemaligen Stadt, die im 15. Jahrhundert in über 2’400 Metern Höhe von den Inkas errichtet wurde, ist einzigartig. Neben den Ruinen kann auch der Ausblick in die mit Bergen gesäumte, umliegende Landschaft genossen werden.

Eine Reise ins peruanische Amazonas Gebiet – Der Parque Nacional del Manú an der Grenze zu den Anden

Der Parque Nacional del Manú durch welchen viele Peru Rundreise Routen führen, beeindruckt seine Besucher mit scheinbar unendlichen Weiten, die von wunderschönen, trägen Flüssen durchzogen werden. Das Biosphärenreservat der UNESCO liegt dort, wo der Übergang vom Amazonas in die Anden verläuft. Auch für Touristen, die einen Schnappschuss von einem der zahlreichen, im Nationalpark lebenden Tiere, wie dem Brillen- oder Ameisenbären, machen möchten, ist der Besuch des Nationalparks ein echtes Muss. Mit viel Glück kann man während Peru Ferien einen Jaguar oder Puma vor die Kamera Linse bekommen. Ausserdem leben im peruanischen Amazonas Gebiet  eine ganze Menge an einheimischen Papageien und viele weitere Vogelarten. Für Freunde von Flora und Fauna in all ihren Farben, ist der Parque Nacional del Manú ein willkommenes Ziel auf einer Peru Reise.