Zurück

ab CHF 5480.- pro Person

Kultur, Kaffee, Karibik, 19 Tage

19 Tage/18 Nächte ab/bis Bogota

Highlights:
«Goldene Vergangenheit» im Museo de Oro
Kulturelle Schatzkammer Villa de Leyva
Geheimnisvolle San Agustin-Kultur
Überland-Fahrten durch Kolumbien
Im Land des Kaffees
Wilde Natur im Tayrona-Nationalpark
Cartagena de Indias, die «schönste Stadt Südamerikas»

Gratis-Offertanfrage »
Tipp
Tipp
 

Dieses Angebot wird von unseren Destinations-Spezialisten besonders empfohlen. Fragen Sie unsere Experten nach weiteren Tipps für Ihre Wunsch-Destination!

Kultur, Kaffee, Karibik, 19 Tage

Die Schönheiten Kolumbiens

Kaffee, Kultur und Karibik charakterisieren diese Reise durch Kolumbien. Kaum ein Land ist so abwechslungsreich wie dieses. Erleben Sie es selbst und Sie werden mit einer atemberaubenden Reise durch ein grossartiges Land belohnt: kunstvoll, kunterbunt, kulinarisch, kulturell, kokett – komplett! Ein weiteres Plus sind die Bewohner Kolumbiens, welche sich durch Gastfreundschaft und Hilfsbereitschaft auszeichnen.

1. Tag: Bogota
Ankunft in Bogota. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Begeben Sie sich auf eine erste Entdeckungstour durch die Hauptstadt Kolumbiens, welche auf 2640 m inmitten der Anden liegt.

2. Tag: Unterwegs in der Altstadt
Am heutigen Vormittag begeben Sie sich auf eine Stadtrundfahrt. Sie lernen dabei das Altstadt-Viertel Candelaria kennen mit den vielen kolonialen Gebäuden, das moderne Stadtzentrum und besichtigen weiter das einmalige Goldmuseum. Abschluss bildet die Seilbahnfahrt auf den Monserrate-Berg, von welchem Sie eine spektakuläre Rundsicht auf die Stadt geniessen. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Bogota hat viel zu bieten: gerne organisieren wir Ihnen eine Street Food-Tour, wo Sie zahlreiche Kostproben der lokalen Küche geniessen können oder eine Bike-Tour, auf welcher Sie die Stadt abseits der gängigen Routen entdecken.

3. & 4. Tag: Bogota – Villa de Leyva
Auf der Fahrt nach Villa de Leyva machen Sie auf der Brücke Puente de Boyaca einen Stopp. Hier verteidigte Simon Bolivar, der Befreier Südamerikas, die Unabhängigkeit Kolumbiens gegen die Spanier. Nach Besichtigung der Salzkathedrale von Zipaquira gelangen Sie durch eine abwechslungsreiche Landschaft aus Lagunen, Feldern und Wäldern ins pittoreske Villa de Leyva. Am nächsten Tag begeben Sie sich auf einen Spaziergang durch den kolonialen Ort mit seinen kopfsteingepflasterten Strassen und weiss getünchten, zweistöckigen Häusern. Auch in der Umgebung gibt es viel zu sehen: Sie besichtigen das Skelett eines Krokodil-Dinosauriers, ein Dominikaner-Kloster mitten in einer trockenen Kakteen-Landschaft sowie das Kunsthandwerkdorf Raquira.

5. & 6. Tag: Villa de Leyva – Barichara
Fahrt durch anmutige Andenlandschaft ins malerische Kolonialstädtchen Barichara in der Region Santander. Am nächsten Tag begeben Sie sich auf eine zweistündige Wanderung nach Guane. Der «Camino Real» führt durch üppige Vegetation und Sie geniessen einen herrlichen Ausblick. Im verschlafenen Dörfchen dann fühlt es sich an, als ob die Zeit seit der Ankunft der Spanier stehen geblieben sei. Auf dem Rückweg wird beim Wasserfall Juan Curi ein Stopp eingelegt. Es kann gebadet werden! Am Nachmittag erkunden Sie den Charme des kleinen Ortes Barichara.

7. Tag: Barichara – Hacienda El Roble
Sie fahren zum Chicamocha-Canyon und gelangen mit der Seilbahn über die gewaltige, majestätische Schlucht. Auf der anderen Seite werden Sie erwartet und zu einer hübschen Kaffeefarm auf der Mesa de los Santos gefahren. Hier erhalten Sie einen Einblick in die Kaffeeproduktion und können selbstverständlich auch degustieren!

8. Tag: Hacienda El Roble – San Agustin
Fahrt zum Flughafen Bucaramanga und Flug via Bogota nach Neiva. Danach ca. vierstündige Fahrt durch das Tal des Magdalena-Flusses nach San Agustin.

9. & 10. Tag: San Agustin
In San Agustin befindet sich eine der wichtigsten und eindrücklichsten Ausgrabungsstätten Südamerikas, Zeugnisse einer hoch entwickelten Kultur, welche der Nachwelt monumentale Grabstätten und Hunderte von Steinskulpturen hinterlassen und auch Rätsel aufgegeben hat! Auf verschiedenen Ausflügen besichtigen Sie archäologische Stätten wie den «Wald der Statuen», die Zeremonialquelle Fuente de Lavapatas sowie die alten Grabhügel Mesitas A, B, C und D. Auf Wanderungen oder Ausritten entdecken Sie zudem die malerische Landschaft.

11. Tag: San Agustin – Popayan
Ca. sechsstündige, kurvenreiche Fahrt nach Popayan. Nach Ankunft erfolgt ein Rundgang durch die koloniale Altstadt mit ihren gut erhaltenen Kolonialbauten. Die Stadt wurde 1537 gegründet und gilt als eine der schönsten Kolonialstädte des Landes. Aufgrund der vielen weiss bemalten Häuser wird Popayan auch «weisse Stadt» genannt.

12. Tag: Popayan – Pereira
Eine weitere Überlandfahrt steht heute auf dem Programm. Sie gelangen in einer ca. sechsstündigen Fahrt nach Pereira, in die Kaffeeregion Kolumbiens. Hier verbringen Sie die nächsten drei Nächte in einem hübschen Boutique-Hotel.

13. Tag: Kaffeezone
Der heutige Tag ist ganz dem schwarzen Heissgetränk gewidmet. Sie begeben sich auf eine Kaffee-Farm, wo Sie eingehend über Anbau, Ernte, Produktion und Veredelungstechnik informiert werden. Selbstverständlich darf eine Degustation nicht fehlen! Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

14. Tag: Cocora-Tal
Tagesausflug nach Salento, wo die lockere Atmosphäre der pittoresken «Kaffeestadt» zum Verweilen einlädt. Anschliessend Weiterfahrt ins Cocora-Tal. Hier können Sie den kolumbianischen Nationalbaum, die Wachspalme, bestaunen. Diese höchste Palmenart der Welt kann in einzelnen Fällen bis zu 60 m hoch werden!

15. Tag: Pereira – Santa Marta
Fahrt zum Flughafen und Flug via Bogota nach Santa Marta. Die wichtige Hafenstadt am Fuss der Sierra Nevada de Santa Marta, dem höchsten Küstengebirge der Welt, ist Ausgangspunkt für Ausflüge in den Tayrona-Nationalpark. Ihr Hotel befindet sich nach Wahl am Strand oder in der kleinen, restaurierten Altstadt.

16. Tag: Tayrona-Nationalpark
Fahrt auf der Panamericana zum traumhaften Tayrona-Nationalpark. Er ist 1200 km2 gross und erstreckt sich von der Küste bis in die Berge der Sierra Nevada. Einige der schönsten Strände Kolumbiens, abgeschieden und verlassen, sind hier zu finden. Sie wandern zur archäologischen Stätte Pueblito, wo einst eine Siedlung der Tayrona-Indianer stand. Auf alten Steinwegen führt diese eindrückliche Wanderung mitten durch den Dschungel. Gegen Abend erfolgt die Rückfahrt nach Santa Marta.

17. & 18. Tag: Santa Marta – Cartagena
Entlang der Küste gelangen Sie auf einer ca. fünfstündigen Fahrt nach Cartagena. Am nächsten Tag begeben Sie sich auf einen Spaziergang durch die «schönste Stadt Südamerikas», wie sie verbreitet genannt wird. Die historische Altstadt besitzt koloniale Prachtbauten und wird umringt von mächtigen Stadtmauern, die von Zeiten erzählen, als die Festung von Piraten angegriffen wurde. Der Rundgang führt Sie zum Kloster La Popa, von wo Sie einen grossartigen Blick auf die Stadt und die Bucht geniessen, und weiter zur Festung San Felipe. Cartagena erinnert an ein wundervolles Museum – und steckt doch voller Leben. Am Abend, wenn eine warme Brise vom Meer durch die Stadt weht, der Verkehr ruhiger wird und das Klappern der Pferdehufe durch die Gassen hallt, ist das Ambiente Cartagenas einfach grossartig. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.

19. Tag: Cartagena – Bogota
Transfer zum Flughafen, Flug nach Bogota und individuelle Weiterreise

********************************************************************************************************************************

Inbegriffen
Unterkunft in Mittel- und Erstklasshotels
Frühstück
Transfer/Ausflüge mit lokaler, Deutsch sprechender Reiseleitung (Ausnahmen: Bootsausflug zu den Rosario-Inseln in Gruppe mit lokaler, Englisch sprechender Reiseleitung).
Inlandflüge Bucaramanga–Bogota–Neiva/Pereira–Bogota–Santa Marta/Cartagena–Bogota

Nicht inbegriffen
Flug ab/bis Schweiz

Reisedaten
Täglich als Privatreise

Preis
19 Tage/18 Nächte im DZ ab CHF 5480.- pro Person, Privatreise

Gratis-Offertanfrage »